Paderborner Pflegeheim Haus St. Elisabeth erhält den „grünen Smiley”

Redaktion am 17. Dezember 2013

Landrat Manfred Müller: „Diese Auszeichnung ist auch eine besondere Wertschätzung des Pflegepersonals”

Pflegeheim Haus St. Elisabeth erhält den „grünen Smiley” - Foto: Angela von Treskow
Bild vergrößern
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten die Vorstandsvorsitzenden Detlef Klemme und Toni Rimrod die Urkunde mit dem “grünen Smiley” im Pflegeheim Haus St. Elisabeth.
Bild: (stehend, v.l.n.r.) Bürgermeister Michael Dreier, Vorstandsvorsitzender Detlef Klemme, Heimbeiratsvorsitzende Inge Drees, stellv. Vorsitzender Toni Rimrod, Landrat Manfred Müller, (sitzend) Liselotte Risse, Wilhelmine Honne und Friedhelm Ringelewski vom Heimbeirat, Elke Josephs Heimleiterin.
Fotos: © Angela von Treskow

Paderborn, 14.12.2013. Die Bewohnerbefragung des Verein Pflegeliga e.V. ergab nach ihrer Auswertung eine sehr hohe Bewohnerzufriedenheit der Bewohner/innen im Paderborner Altenpflegeheim “Haus St. Elisabeth“.

Gemeinsam überreichten die Vorstandsvorsitzenden Detlef Klemme und Toni Rimrod die Urkunde mit dem “grünen Smiley” im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Das Haus St. Elisabeth ist die erste Einrichtung im Kreis Paderborn die diese Auszeichnung erhielt.

An der feierlichen Übergabe der Urkunde an die Einrichtungsleiterin Elke Josephs und den Bewohnerbeirat nahmen auch Landrat Manfred Müller und der Salzkottener Bürgermeister Michael Dreier teil.

Landrat Manfred Müller: “Diese Auszeichnung ist auch eine besondere Wertschätzung des Pflegepersonals.” Aus diesem Grund ließ Landrat Müller es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Detlef Klemme vom Vorstand der Pflegeliga, die Urkunde im Foyer des Pflegeheims persönlich anzubringen. Bürgermeister Michael Dreier: “Ich halte die Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner für ein wichtiges Kriterium.”

Landrat Manfred Müller und Detlef Klemme vom Vorstand der Pflegeliga
Landrat Manfred Müller ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Detlef Klemme vom Vorstand der Pflegeliga, die Urkunde im Foyer des Pflegeheims persönlich anzubringen.

Im Anschluss an die feierliche Übergabe der Urkunde nahmen die Gäste und fast alle Bewohner/innen dann am Advendskonzert der Männerchöre Tandaradei Nordborchen und Cäcilia Schloß Neuhaus teil. Bei Kaffee und Kuchen wurden gemeinsam Weihnachtslieder angestimmt. Landrat Müller, Bürgermeister Dreier und Vorstände Detlef Klemme und Toni Rimrod sangen kräftig mit.
Landrat Müller dankte an dieser Stelle auch den Sängern sowie den anwesenden ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement.

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Pflegeliga Detlef Klemme: “Wir danken allen Bewohnerinnen und Bewohner, ihren Angehörigen sowie dem Bewohnerbeirat für die engagierte Teilnahme an unserer Bewohnerzufriedenheitsstudie. Mein besonderer Dank gilt auch Landrat Manfred Müller und Bürgermeister Michael Dreier, dass sie sich heute die Zeit genommen haben, sich den Zielen der Pflegeliga in dieser Tiefe, trotz ihrer prallen Terminpläne, zu widmen.”

Zum Verein Pflegeliga. e.V.
Die Zielsetzung des Vereins Pflegeliga e.V. ist das Image und die Transparenz des Dienstleitungssektors Pflege weiterhin zu verbessern. Zurzeit führt die Pflegeliga e.V. in Zusammenarbeit mit dem AOK-Bundesverband eine Bewohnerzufriedenheitsstudie Pflegebedürftiger in stationären Bereichen durch.

Dazu erfolgen Besuche in den Einrichtungen zu Gesprächen mit den Bewohnern und dadurch natürlich auch mit den Einrichtungsleitungen und Betreibern. Der klare Fokus liegt dabei in der Beratung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen sowie die Hilfestellung bei der Suche nach einer individuell geeigneten Wohnform.

Die Auswertung der Umfrage finden Sie unter der Rubrik: Bewohnerzufriedenheit auf der Seite www.pflegeliga.de.


 

Angela von Treskow | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger
Bild vergrößern

Dieser Beitrag wurde von Angela von Treskow eingestellt.
Die Diplom-Betriebswirtin ist Mitgesellschafterin der
BLiCKpunkt Senioren GbR und und gehört seit Jahren der
Fachredaktion im Medienverbund an.

 

Abgelegt unter Pflege,Wohnen + Leben | Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS


Einen Kommentar schreiben
Das Aussortieren von Spam verursacht unnötige Personalkosten. Aus diesem Grund sind Kommentare, die nur dem Zweck der Werbung oder der Backlinkgenerierung dienen (kommerzielle und unerwünschte SPAM-Einträge), hier nicht gestattet! Die widerrechtliche Nutzung der Kommentarfunktion kann ggf. durch unsere Anwaltskanzlei abgemahnt werden.

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.